X

Alternativen

Eine Operation ist nicht für jeden Patienten sinnvoll, wir prüfen daher in jedem Beratungsgespräch Ergänzungsmöglichkeiten und Alternativen zur Haarverpflanzung. Infrage kommen konservativ-medikamentöse Therapien, sowie Haarersatz durch Haarteile, Hairweaving oder Farbfaser-Sprays. Das Einsetzen von Kunsthaaren (auch irreführend "Biohaar" genannt) ist aus medizinischer Sicht nicht zu empfehlen, da es zu erheblichen Nebenwirkungen im Sinne von Fremdkörperreaktionen (Eiterung) kommen kann.

Einen großen Stellenwert hat jedoch der Einsatz von Medikamenten gegen den Haarausfall. Rechtzeitig eingesetzt, kann der Haarausfall deutlich gebremst werden. Ausschließlich für Männer eignet sich der Wirkstoff Finasterid als Tablette. Nur bei Frauen sollten Östrogenpräparate und Androgenblocker angewandt werden. Für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet ist Minoxidillösung zum Auftragen auf die Haut.